Konto-Details

Grundpreis

100% kostenlose Kontoführung

Garantiert keine Kontoführungsgebühren beim ING-DiBa Gemeinschaftskonto. Buchungen, Überweisungen, Nutzung der VISA-Geldautomaten, EC-Girokarten und Kreditkarten + €-weiter Bargeldbezug kostenfrei inklusive.

Bargeld

€-weit kostenlos Bargeld abheben

Euroweit 100 % kostenlos und gebührenfrei mit der ING-DiBa Kreditkarte an allen VISA-Automaten Bargeld abheben. In Deutschland zusätzlich an 1.200 Geldautomaten der teilnehmenden Tankstellen mit EC-/Girocard und ebenfalls an allen VISA-Automaten.

Kreditkarte

2 x Kreditkarte kostenlos

Auf Wunsch wählen Sie direkt bei der Kontoeröffnung aus, ob Sie eine, zwei oder gar keine Kreditkarte benötigen. Grundsätzlich sind bis zu zwei VISA-Kreditkarten gebührenfrei enthalten. Mit VISA bezahlen Sie in €-Ländern immer gebührenfrei.

Banking

Online-Banking, Telefon oder App nutzen

Beim ING-DiBa Gemeinschaftskonto greifen alle Kontoinhaber jederzeit per Internet-Browser, Telefon oder App auf ihr Bankkonto zu. Jeder von Ihnen erhält eigene, persönliche Zugangsdaten und kann unabhängig vom Partner Überweisungen tätigen.

Girocard

2 x EC-/Girocard kostenlos

ING-DiBa EC-/Girocard 2 x kostenfrei inklusive. Jeder Kontoinhaber erhält seine eigene Bankkarte zum kostenlosen Bargeld abheben und bargeldlos in Geschäften bezahlen. Wenn Sie mögen, vergeben Sie eine eigene Wunsch-Pin.

75 € Prämie

0 € Prämie bei Gehaltseingang

Neukunden, die das ING-DiBa Gemeinschaftskonto als Gehaltskonto nutzen und regelmäßige Geldeingänge haben, erhielten einen Bonus in Höhe von 75 Euro auf das dazugehörige ING-DiBa Tagesgeldkonto. Aktion ist beendet!


Was andere sagen


Gemeinschaftskonto Vergleich

Norisbank

0 €

  • 0 € Kontogebühren
  • 0 € EC-/Girocard
  • 0 € Mastercard
  • 0 € Bargeld weltweit
  • Besonderheiten: Deutsche Bank Unternehmen, Filialen nutzen, Bargeld einzahlen
Comdirect

0 €

  • 0 € Grundgebühr
  • 0 € Girocard
  • 0 € Kreditkarte
  • 0 € Bargeld abheben
  • 13,45 % p.a. Überziehung
DKB Bank

0 €

  • 0 € Grundgebühr
  • 0 € Girocard
  • 0 € Kreditkarte
  • 0 € Bargeld abheben
  • 6,90 % p.a. Überziehung

Fragen & Antworten

Warum ist das ING-DiBa Gemeinschaftskonto ideal?

Das Gemeinschaftskonto der ING-DiBa eignet sich besonders gut als gemeinsames Konto, weil Sie hier schon bei der Kontoeröffnung genau angeben können, dass Sie ein Gemeinschaftskonto möchten und zusätzlich die Möglichkeit haben, die Anzahl der Kontoinhaber sowie die Anzahl der Kreditkarten mit einem Klick festzulegen.

Je nachdem wie viele Kontoinhaber Sie bei der Antragstellung angeben, erhalten Sie nach wenigen Tagen die Kontounterlagen und jeweils eine persönliche EC-/Girocard für jeden einzelnen Verfügungsberechtigten. Sie können dieses Gemeinschaftskonto auch als Guthabenkonto eröffnen oder ohne Überziehungsmöglichkeit und ohne Kreditkarten beantragen. Hierfür wählen Sie im Antragsprozess einfach unter "Dispokredit erwünscht?" und "Kreditkarte erwünscht?" NEIN aus.

Für wen eignet sich ein Gemeinschaftskonto?

Ob Sie das gemeinsame Konto nun als Partnerkonto oder Gemeinschaftskonto bezeichnen, macht keinen Unterschied. Es hat in jedem Fall viele Vorteile gegenüber dem klassischen Girokonto, wenn es darum geht, rechtssicher und gleichberechtigt den Zugriff auf ein Bankkonto zu regeln, auf das mehrere Personen Zugriff haben sollen.

Ein gemeinsames Konto ist ideal für Paare und Zusammenlebende, aber auch für Wohngemeinschaften die sich die Lebensunterhaltungskosten und regelmäßige Zahlungen wie Miete, Strom und Telekommunikationsgebühren, aber auch den täglichen Einkauf oder die Sparrate für den Urlaub sauber aufteilen wollen. Im Vergleich zu einem normalen Girokonto haben alle Kontoinhaber den gleichen rechtlichen Status und somit Vollzugriff. Rechtlich gesehen gehört jedem Berechtigten die Hälfte des Kontoguthabens. Wenn das ING-DiBa Gemeinschaftskonto im Minus ist, haften ebenfalls beide Kontoinhaber.

Voraussetzung für ein Gemeinschaftskonto

Wer ein Partnerkonto als gemeinsames Konto eröffnen möchte, muss zunächst einmal volljährig sein und hier bei der ING-DiBa auch die gleiche Wohnanschrift besitzen. Wohnen die Kontoinhaber nicht zusammen, werden kontobezogene Dokumente in der Regel an die Adresse des ersten Kontoinhabers geschickt. Ein Gemeinschaftskonto ohne gemeinsamen Wohnsitz ist bei der Comdirect, DKB, NOrisbank oder Consors möglich. Auch einige Filialbanken bestehen nicht auf eine gemeinsame Meldeadresse.

Was bedeutet „Oder Konto“ / „Und Konto"?

Gemeinschaftskonten werden in den meisten Fällen als „Oder Konto“ eröffnet, was bedeutet, dass alle Kontoinhaber zu gleichen Teilen berechtigt sind und voneinander unabhängig über das Guthaben und den möglichen Überziehungskredit verfügen. Entweder der Eine ODER der Andere. Auch Überweisungen und Daueraufträge kann jeder einzelne ohne die Zustimmung des Partners einrichten oder durchführen. Kommt es zur Trennung, oder das gemeinsame Konto wird aufgelöst, gibt es klare Regeln.

Überziehungskredite oder ein Dispo können allerdings nur gemeinsam beantragt werden. Auch Änderungen an der Anschrift eines Kontoinhabers, müssen beide Partner zustimmen. Das „Und Konto“ wird in der Regel nur auf Nachfrage eingerichtet, denn hier ist eine Kontobewegung, Abhebung oder sonstige Belastung des Gemeinschaftskontos nur mit Zustimmung aller Kontoinhaber möglich. Es muss also immer der Eine UND der Andere zustimmen. Sinnvoll ist diese Form des gemeinsamen Kontos zum Beispiel bei Erbengemeinschaften, Vereinen oder Organisationen.

Welche Vorteile bietet mir ein Gemeinschaftskonto?

Der große Vorteil ist die klare Trennung zwischen dem persönlichen Gehaltskonto auf dem der Arbeitslohn oder das Gehalt eingeht oder die Handy-Rechnung bezahlt wird oder eben sonstige Ausgaben für den persönlichen Bedarf abgehen und den gemeinschaftlichen Ausgaben, die von mehreren Leuten oder eben Partnern getragen werden sollen.

Auf einem Gemeinschaftskonto läßt es sich auch ganz wunderbar für gemeinsame Urlaube oder Anschaffungen wie Waschmaschine, Fernseher usw. sparen. Ein Streit darum, wer den letzten Einkauf bezahlt oder wer im Restaurant die Rechnung getragen hat, ist damit vom Tisch. Und wenn es zu einer Trennung und Kontoauflösung kommt, ist ganz klar geregelt, wer was bekommt.

Rechtliche Aspekte des Gemeinschaftkontos

Wie schon erwähnt, steht bei einem gemeinsamen Konto jedem Kontoinhaber genau die Hälfte des Guthabens zu. Wer unberechtigt über mehr verfügt, ist gesetzlich dazu verpflichtet, dem Anderen die Differenz zu erstatten. Selbstverständlich nur, wenn der Partner mit einer Verfügung nicht einverstanden war. Bei Nutzung eines Dispokredites haften alle Verfügungsberechtigten zu gleichen Teilen.

Wenn also einer der Kontoinhaber den Dispokredit ausreizt, kann die Bank vom anderen die Rückzahlung einfordern. Am Besten ist es also, ganz auf einen Überziehungskredit zu verzichten. Das erspart hohe Dispozinsen und Ärger mit dem Partner. Unverheiratete Paare können übrigens keinen Freistellungsauftrag einrichten.


jetzt kostenlos eröffnen   ⟩

auf www.ing-diba.de